Startseite

Pauschalreisen

Frühbucher

Last-Minute

Schnäppchen

All Inclusive

 

Kreuzfahrten

Rundreisen

Städtereisen

Autoreisen

Wellness

Sportreisen

Kurzreisen

 

Ferienhäuser & Ferienwohnungen

 

Charterflüge

Linienflüge

Billigflüge

Mietwagen

 

Preisvergleich:

Kataloge

Frühbucher

 

Rückruf?

 

Service:

Reiseführer A-Z

Tickets

Ferienkalender

Versicherung

Reisewetter

Wechselkurse

Newsletter

 

Partnerprogramm

AGBs

Impressum

 

 

 

 

 

 >Startseite >Reiseziel: Eifel

 

Das Eifel: Ferienregion mit explosiver Vergangenheit

 

Eine so abwechslungsreiche Kulturlandschaft wie die Eifel ist wohl selten zu finden. Und die attraktive Urlaubsregion befindet sich mitten in Deutschland! Dieses atemberaubende Gebiet erstreckt sich von der Bundesgrenze zu Luxemburg und Belgien bis hin zum Rhein im Osten und zur Mosel im Süden. Die Vielfalt ist berauschend: Nicht nur wunderschöne grüne Ebenen zeigt das Land, sondern auch dichte Wälder und große Felsenformationen, von denen viele durch frühere Naturkatastrophen entstanden sind.

 

Bis vor 10.000 Jahren war die Landschaft von riesigen Vulkanausbrüchen geprägt, und auch heute noch ist die vulkanische Aktivität nicht verschwunden. So kann sich der Eifelbesucher im Winter am Laacher See noch immer von dem Wasserspiel der aufsteigenden Blasen verzaubern lassen.

 

Viele der Vulkane sind heute noch zu besichtigen. So zum Beispiel der Giesenheld Vulkan. Er gehört zu den über 240 Vulkanen der Westeifel und zeigt deutlich die Schichten verschiedener Ausbrüche sowie große schwarze Kristalle des Minerals Augit. Auch heute noch wird in der Eifel vulkanisches Gestein abgebaut und Kohlensäure gewonnen.

 

Doch nicht nur die Vulkane machen das Gebiet zu einem einmaligen Erlebnis, sondern auch die Heidelandschaften, die auch heute noch mit aller Mühe erhalten werden. Auch sie sind eine Erinnerung an die Vergangenheit der Eifel. Sie entstanden zumeist im 17.und 18. Jahrhundert, da der Holzbedarf zu der Zeit besonders hoch war  und daher viele Wälder abgeholzt wurden. Außerdem wurden Wiesen und Wälder durch Brandrodung niedergerissen, um Ackerland zu schaffen, auf dem sich heute teilweise Heiden erstrecken.  Eins der Resultate sind die schönen Wacholderheiden in der Vordereifel, in der mittlerweile viele seltene Tier- und Pflanzenarten heimisch sind.

 

Auch verzaubern die Eifelbesucher neben der Natur die Einwohner mit ihrem Dialekt und ihren Traditionen. Aufgrund der vielen verschiedenen Aussprachen mit leicht rheinischem Klang kann es dem Nicht-Einheimischen durchaus schwer fallen, sein Gegenüber zu verstehen.

 

Zu den außergewöhnlichen Traditionen gehört unter anderem das Oster-Kläppern. Hier ziehen die Kläpperjungen an Karfreitag- und Samstag mit einem riesigen Lärm durch die Straßen und ersetzen so die Kirchenglocken, die an diesen Tagen schweigen.

 

Mit dem ganz besonderen Charme, den die Eifel versprüht, ist sie ein ideales Ziel für jeden, der Deutschland von seinen schönsten Seiten kennenlernen will.